- Deutscher-Verein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sehr geehrte Freunde des Land-, Natur- und Denkmalschutzes,
 
es ist schön dass ihr heute auf unsere Seite gestoßen seid. Nach langer Beobachtung wie es in unserem Land zugeht, wo eigentlich viele Leute dafür zuständig sind um unsere Umwelt mit Landschaft-, Natur- und Denkmalschutz zu erhalten, müssen wir leider feststellen, das viel zu wenig dafür getan wird.

Zu unseren Themenfeldern gehört in erster Linie der schonende Umgang mit Ressourcen so wie der Dialog mit denjenigen die mit Profitgier unsere Ressourcen verschwenden und nachhaltig diese zerstören. Gerade deshalb ist es in der Landwirtschaft so wichtig, den Einsatz der Pestizide erheblich  zu reduzieren oder sogar darauf zu verzichten, weshalb wir den Erwerb von Flächen anstreben, sodass das Bienensterben zu mindestens zum Stillstand kommt. Es müssen nämlich Oasen für die Erholung der Natur und Landschaft geschaffen werden, die nicht der Profitgier zu Opfer fallen und so langfristig den Sockel der Renaturierung bilden können. Denn durch die Bienen wird unser Tisch reichlich gedeckt.

Wird in den nächsten Jahren das Bienensterben weitergehen, bedeutet das für den Menschen das Ende - auch wenn es so hart klingt, es ist leider die Realität. Die Verantwortlichen, die in großer Zahl von uns allen gewählt worden sind, haben ganz andere Probleme zu bewältigen. Wie zum Beispiel man Großkonzerne noch besser unterstützt, damit sie noch mehr Rendite erzielen. Wir wollen auf keinen Fall politisch sein, doch wenn wir gemeinschaftlich eine Sache zu Ende bringen und dadurch mit gutem Beispiel voran gehen, werden die großen von uns lernen und mitziehen. Mit diesem Ziel sind wir angetreten.

Von der politischen Seite aus wird das Facebook oder andere Plattformen zur Kommunikation als sehr lachhaft und damit als unmündige Bürger gesehen. Aber wenn die Gemeinschaft untereinander sich fördern, und das gelingt durch gemeinschaftliche Projekte, können wir das widerlegen.

Die Naturprobleme haben wir mit unserer Intelligenz geschaffen.

Die chemische Industrie bastelt lieber genmanipulierte Lebensmittel bevor sie das Bienensterben beenden und statt das Problem an der Wurzel beheben. Wir dürfen nicht mehr tatenlos zuschauen wie andere unseren Planeten vernichten - rein aus Profitgier. 

Deshalb müssen wir endlich Verantwortung übernehmen und somit auch für unsere Kinder und deren Kinder zu schützen.

Denn die Natur braucht uns nicht, aber wir die Natur.

Also packen wir es an und lasst uns nicht mehr darüber reden, sondern Taten folgen. Jede kleine Spende ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung um unser gemeinsames Leben auf der Erde zu sichern.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü